News

Alljährliches Schulfest an der MS Ebenfurth

 

Zum Abschluss des Schuljahres fand an der MS Ebenfurth das alljährliche Schulfest statt. Die Klassen hatten zahlreiche Acts vorbereitet, die sie stolz präsentierten. Von Theaterstücken über Tanzaufführungen bis hin zu musikalischen Darbietungen – jede Klasse zeigte ihr Bestes und begeisterte das Publikum. Außerdem gab es reichlich zu essen und zu trinken, sodass niemand hungrig oder durstig bleiben musste.

Das Schulfest markierte auch den Beginn der lang ersehnten Ferien. Nach Wochen harter Arbeit und Lernen war die Freude über die bevorstehenden freien Tage groß. Vor allem die Absolventen und Absolventinnen freuten sich über ihren erfolgreichen Abschluss und feierten kräftig. So endete das Schulfest in einer fröhlichen Atmosphäre, die Schüler, Schülerinnen und Lehrkräfte gleichermaßen glücklich und zufrieden in die Ferien entließ.

Wir wünschen allen Lesern und Leserinnen somit schöne und erholsame Ferien!

Sommersportwoche der 4. Klassen in Piesendorf

 

Im Rahmen einer aufregenden Sportwoche verbrachten unsere vierten Klassen eine unvergessliche Woche in Piesendorf bei Zell am See.

Trotz des kühlen Wetters in den Bergen war das Programm kaum zu übertreffen. Dank der zahlreichen Sportmöglichkeiten im Jugendhotel Notburgahof und in der Region fand jede Schülerin und jeder Schüler etwas Spannendes. Die Jugendlichen besuchten die beeindruckenden Hochgebirgsstauseen in Kaprun, erkundeten den malerischen Tourismusort Zell am See und erlebten rasanten Spaß auf der „Maisi Flitzer“-Sommerrodelbahn am Maiskogel. Zusätzlich genossen sie Tennis, Tischtennis und Fußball sowie die farbenfrohen Abende voller Unterhaltung. Den krönenden Abschluss bildete der Besuch der „Tauern Spa Therme“ in Kaprun, wo alle noch einmal richtig entspannen konnten.

Teilnahme am Pilotprojekt "Mint-Sciene Club"

 

Wir freuen uns, bekanntgeben zu dürfen, dass unsere Schule stolz am Pilotprojekt "Mint-Science Club" teilnimmt. Der offizielle Startschuss für dieses aufregende Projekt fiel mit einem Besuch von Bundesminister Polaschek, Vertretern des Bildungsministeriums, der Wiener Neustädter Stadt-Politik sowie teilnehmenden Schulen.

Ein Höhepunkt der Veranstaltung war die beeindruckende Vorführung unserer Drohnen-Skills, die bei allen Anwesenden großen Anklang fand. Dieses Erlebnis war nicht nur ein spannender Moment für alle Beteiligten, sondern bot auch die Gelegenheit, unsere bereits erworbenen technischen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen.

Das Pilotprojekt "Mint-Science Club" eröffnet uns bedeutende Chancen für die Zukunft. Besonders freuen wir uns auf die Vertiefung der Kooperationen mit unserer Partnerschule, der HTL Wiener Neustadt, sowie auf die Zusammenarbeit mit weiteren Schulen. Dieses Projekt wird es uns ermöglichen, unser Wissen und unsere Fähigkeiten im MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) weiter zu stärken und auszubauen.

Wir sind gespannt auf die kommenden Aktivitäten und darauf, wie sich dieses Pilotprojekt entwickeln wird. Bleiben Sie auf unserer Schulhomepage auf dem Laufenden, um mehr über unsere Fortschritte und zukünftigen Veranstaltungen zu erfahren.

Führung durch die Römerstadt Carnuntum

 

Die zweiten Klassen erlebten kürzlich eine aufregende Führung durch die antike Stadt Carnuntum. Die Schülerinnen und Schüler tauchten tief in die Welt der Römer ein und erhielten faszinierende Einblicke in das Leben und die Kultur der Antike. Besonders spannend war, dass sie selbst römische Kleidung anprobieren und auf Wachstafeln schreiben durften. Diese interaktiven Erlebnisse machten die Geschichte für die Kinder lebendig und greifbar. Der Ausflug bot nicht nur eine willkommene Abwechslung vom Schulalltag, sondern auch eine lehrreiche Erweiterung ihres historischen Wissens.

Verleihung des BO-Gütesiegels

 

Die MS Ebenfurth wurde von der Wirtschaftskammer Niederösterreich für ihr herausragendes Engagement in der Berufsorientierung mit dem BO-Gütesiegel ausgezeichnet. Diese Auszeichnung würdigt die erfolgreichen Bemühungen der Mittelschule, den Übergang von der Schule in die Berufswelt zu erleichtern. Die Berufsorientierung ist in den dritten und vierten Klassen ein verpflichtendes Fach, bei dem die Schülerinnen und Schüler durch enge Kooperationen mit lokalen Unternehmen, Betriebsbesichtigungen und praxisnahen Projektarbeiten wertvolle Einblicke in verschiedene Berufsfelder erhalten. Die Verleihung des BO-Gütesiegels ist eine besondere Anerkennung für die MS Ebenfurth und bestätigt den erfolgreichen Weg, den die Schule eingeschlagen hat. Die Schulleitung und das Lehrerkollegium sind stolz auf diese Auszeichnung und sehen sie als Ansporn, das Engagement in der Berufsorientierung auch in Zukunft fortzusetzen und weiter auszubauen.

 

Weitere Informationen können hier nachgelesen werden.

Lehrausgang zum Flughafen Wien

 

Die 2. Klassen unternahmen diese Woche einen aufregenden Ausflug zum Flughafen Wien. Dort durften die Kinder zunächst bei einer Busrundfahrt das Flughafen-Vorfeld erkunden. Dabei erlebten sie das Geschehen am Flughafen hautnah und konnten spannende Starts und Landungen aus nächster Nähe beobachten. Mittels multimedialer Installationen erlebten die Kinder außerdem einen Flug aus der Cockpit-Perspektive und betrachteten den Airport aus der virtuellen Sicht eines Fluglotsen im Tower. Zum Abschluss entdeckten die Schülerinnen und Schüler von der Besucherterrasse aus den beeindruckenden 180-Grad-Blick auf das Flughafen-Areal. Sie waren begeistert von den Einblicken in die Welt des Fliegens und stellten viele neugierige Fragen.

Sommersportwoche in Oberpullendorf

 

Diese Woche reisten unsere ersten Klassen für eine aufregende Sommersportwoche ins Sporthotel Kurz nach Oberpullendorf. Das vielfältige Programm beinhaltete Aktivitäten auf den Tennisplätzen (sowohl innen als auch außen), auf der Kegelbahn, im Fitnessstudio, im Freibad Oberpullendorf und auf den Bewegungsparcours am Rückstaubecken in Stoob. Zusätzlich wurden Teambuilding-Spiele organisiert, um den Zusammenhalt der Gruppe zu stärken. Die Schülerinnen und Schüler waren von den breiten Sportangeboten begeistert und wurden auch kulinarisch hervorragend versorgt.

Dosenreferate in Geografie

 

In der 1b wurden in Geografie sogenannte Dosenreferate zum Thema "Länder Europas" gemacht. Die Schülerinnen und Schüler gestalten hierbei ihre Referate mithilfe von Dosen, die sie individuell dekorieren und mit Gegenständen füllen, die ihr jeweiliges Land repräsentieren. Diese kreative Art von Referat ermöglicht es den Kindern, ihre Themen anschaulich und greifbar zu präsentieren, wodurch ihre Kreativität gefördert wird. Die Dosenreferate bieten eine spannende Alternative zu traditionellen Vorträgen und tragen dazu bei, das Interesse und Verständnis für die Geografie Europas zu steigern.

Ausflug zum Biohof Osterer

 

Die Schülerinnen und Schüler der 3. Klassen hatten einen aufregenden Ausflug zum Biohof Osterer. Dort konnten sie hautnah erleben, wie nachhaltige Landwirtschaft in der Praxis aussieht. Die Kinder erfuhren viel über ökologische Landwirtschaft, den Anbau von Bio-Gemüse und die artgerechte Tierhaltung auf dem Hof. Besonders aufregend war es für die Schülerinnen und Schüler, als sie die Möglichkeit erhielten, bei der Ernte mitzuhelfen. Gemeinsam mit den erfahrenen Landwirten durften sie frisches Gemüse ernten und lernten dabei nicht nur viel über den Anbau, sondern auch über den respektvollen Umgang mit der Natur. Nach getaner Arbeit wurden die Kinder mit einer köstlichen Bauernhofjause belohnt.

Angelobung Sportplatz Ebenfurth

 

Am Freitag wurde eine besondere Ehre den Schülerinnen und Schülern der Mittelschule Ebenfurth zuteil. Inmitten feierlicher Zeremonie wurden sie am Ebenfurth Sportplatz als Fackelträger bei der Angelobung des neuen Bundesheer-Jahrgangs ernannt. Für die Schülerinnen und Schüler war es nicht nur ein symbolischer Akt, sondern auch eine Gelegenheit, ihre Verbundenheit mit dem Land zu zeigen und ihre Bereitschaft zur Teilnahme an öffentlichen Aufgaben zu bekunden. Die stolzen Gesichter der Schülerinnen und Schüler spiegelten die wichtige Bedeutung dieses Moments wider. Für sie war es sicherlich eine unvergessliche Erfahrung, die sie mit Freude und Würde erfüllte.

Girls Day 2024

 

Wir freuen uns, die Teilnahme unserer Schülerinnen beim diesjährigen Girls' Day bekannt zu geben! Unter der Leitung unserer Schule erhielten die Mädchen die einzigartige Gelegenheit, in einer örtlichen Firma Einblicke in die Berufswelt zu gewinnen. Diese Erfahrung war nicht nur lehrreich, sondern auch inspirierend für ihre zukünftigen Karrierewege. Ein großes Dankeschön geht an die beteiligte Firma für ihre Unterstützung bei der Förderung der beruflichen Entwicklung unserer Schülerinnen. Herzlichen Glückwunsch an alle teilnehmenden Schülerinnen für ihr Engagement und ihren Erfolg!

Ecrin und Luca aus der 3a und Lena-Sophie aus der 4b überzeugen beim Finale von Sag’s Multi!

 

Am 11. April 2024 fand im Landtagssitzungssaal in St. Pölten das Finale für die niederösterreichischen Teilnehmer:innen beim diesjährigen Österreich weiten mehrsprachigen Redewettbewerb Sag’s Multi statt. Ecrin, Luca und Lena-Sophie wussten mit ihren Reden nachhaltig zu beeindrucken. Ecrin mit ihrer Rede zum Thema „Menschenleben - Menschenrechte - Menschenpflichten“,  Luca  zum Thema „Meine Sprachen, meine Stärke, meine Welt“ und Lena-Sophie mit „Wenn ich Superkräfte hätte, dann …..“   durften im Gegensatz zur Vor- und Hauptrunde live vor der Jury, vor ORF-Kameras und vor Publikum ihre Gedanken zu den angeführten Themen in Deutsch und Türkisch bzw. in Deutsch und Englisch vortragen. Die drei gehören zu den 163 Schüler:innen aus ganz Österreich (davon 18 aus Niederösterreich), die es mit ihren Reden bis ins Finale geschafft hatten. Die Sieger:innen werden am 17. Juni bei der Preisverleihung im Festsaal des Wiener Rathauses bekanntgeben. Ecrin, Luca und Lena-Sophie  gehören mit ihrem Mut, ihrem Einsatz und ihren sprachlichen Fertigkeiten aber auf jeden Fall zu den Gewinner:innen.

 

Die Videos zum Nachschauen finden Sie auf https://tvthek.orf.at/profile/SAGS-MULTI/13892751/SAGS-MULTI-aus-dem-Landhaus-St-Poelten/14219984

 

Die Schüler:innen wurden bei der Erarbeitung und Übersetzung ihrer Reden (BEd Doris Schebesta)   sowie beim Training für den Videovortrag bzw. Liveauftritt von der KulturBauStelle unterstützt. (Tito lammerhuber – KulturBauStelle)

 

Erfolgreiche Teilnahme unserer Schulteams bei der ECER 2024

 

Wir sind stolz darauf, die herausragenden Leistungen unserer Teams "SkilledFighters" und "Skyxon" bei der diesjährigen European Conference on Educational Robotics (ECER) 2024 verkünden zu dürfen.

 

Das Team Skyxon, bestehend aus Klaus, Lukas und Lara, hat beeindruckende Fähigkeiten in der Programmierung von Drohnen mit der Programmiersprache Python unter Beweis gestellt und den hervorragenden 2. Platz erzielt. Ebenso stolz sind wir auf das Team SkilledFighters, mit den Mitgliedern Luca, Amar und Anna, das sich den Herausforderungen stellte und den 4. Platz erreichte.

 

Ein besonderer Dank geht an den Verein robo4you und die HTL Wiener Neustadt, die beide Teams tatkräftig unterstützt haben. Diese Leistungen sind nicht nur eine Anerkennung für das Engagement und die Fähigkeiten unserer Schüler und Schülerinnen, sondern auch ein Beleg für die Zusammenarbeit und den Austausch zwischen unserer Schule und unseren Partnerinstitutionen. Wir freuen uns darauf, unsere Schüler weiterhin zu fördern und sie auf ihrem Weg zu zukünftigen Erfolgen zu begleiten.

27. Schulwoche

Ostergrüße

 

Wir möchten uns herzlich beim Elternverein für ihre großzügige Osterhasenspende bedanken. Dank Ihrer Unterstützung konnten wir den Kindern ein fröhliches und unvergessliches Osterfest bereiten. Im Namen der gesamten Schulgemeinschaft wünschen wir allen frohe Ostern, erholsame Feiertage voller Freude und gemeinsamer Zeit mit Ihren Liebsten!

26. Schulwoche

Besuch bei Tutanchamun

 

Unsere zweiten Klassen erlebten kürzlich eine faszinierende Reise ins Tutanchamun-Museum, wo sie die Geheimnisse des alten Ägypten erkundeten. Von den beeindruckenden Artefakten bis hin zu den spannenden Geschichten lernten sie viel über diese antike Zivilisation. Der Ausflug war nicht nur lehrreich, sondern auch inspirierend für unsere Schülerinnen und Schüler. Wir freuen uns, solche bereichernden Erfahrungen bieten zu können. Ein großer Dank gebührt allen, die diesen gelungenen Tag möglich gemacht haben.

Ein Meilenstein für die Zukunft der Bildung

 

Wir hatten die Ehre, Ao. Univ. Prof. Dr. Martin Polaschek, unseren Bildungsminister, und den Bildungsdirektor Niderösterreichs, Mag. Karl Fritthum, in der MS Ebenfurth zu begrüßen. Ihr Besuch war ein Highlight unseres Engagements für das Projekt KI-Pilotschulen, das den Weg für Digitalisierung und individuelle Lernansätze ebnet.

Bei uns stehen die Schülerinnen und Schüler im Mittelpunkt: Ihre individuelle Förderung und die Integration modernster Technologien in den Lehrplan sind unsere Prioritäten. Heute konnten unsere Gäste aus erster Hand erleben, wie diese Schwerpunkte in die Praxis umgesetzt werden, um eine zukunftsorientierte Bildung zu gewährleisten.

Wir sind stolz darauf, Teil dieser bahnbrechenden Initiative zu sein und freuen uns auf die weitere Gestaltung einer innovativen und individuell zugeschnittenen Lernumgebung. Zusammen schaffen wir eine strahlende Zukunft für unsere nächste Generation!

AK Young Jugendtheater: Die interaktive Berufswahlshow begeisterte die Schüler:innen der Mittelschule Ebenfurth

 

„Was willst du einmal werden?“ Diese Frage nervt zwar viele Jugendliche, aber irgendwann muss man sich damit beschäftigen. Und das macht man am besten mit dem AK Young Jugendtheater und der Improtheatergruppe Theatre Works. Denn so wird das Thema Berufswahl auf humorvolle und musikalische Form für die Schüler:innen erlebbar. Es geht um den Wunschberuf, die Job-Recherche, Bewerbungsschreiben und Praktika. Die Jugendlichen können mitbestimmen, worum es in den einzelnen Szenen geht. So werden die Schüler:innen dort abgeholt, wo es Fragen und Informationsbedarf gibt. Ein rundum gelungenes Theaterprogramm mit aktiver Einbeziehung für die Schüler:innen der 4. Klasse der MS Ebreichsdorf. Jetzt steht dem Traumjob nichts mehr im Wege.


AK YOUNG Jugendtheater
Seit April 2018 bringt die Jugendmarke AK YOUNG auf Initiative von AK Niederösterreich-Präsident und ÖGB Niederösterreich-Vorsitzenden Markus Wieser Jugendtheater & Kabarett in die niederösterreichischen Schulen. Ob Cyber-Mobbing, Umgang mit Gewalt und sozialen Medien, Berufsorientierung oder Gesundheit – die Themen sind vielfältig und pädagogisch wertvoll aufbereitet.  Das Angebot ist für Jugendliche ab der 7. Schulstufe geeignet und kostenlos.
Infos unter: jugendtheater@aknoe.at

25. Schulwoche

Projekt "Pflanzen"

 

In den zweiten Klassen wurde diese Woche im Biologieunterricht das Projekt "Pflanzen" gestartet, das nicht nur auf differenzierte Aufgaben und Digitalisierung setzt, sondern auch stark praxisorientiert ist. Schülerinnen und Schüler werden dazu ermutigt, aktiv an Experimenten und Beobachtungen von Pflanzen teilzunehmen, um ein tieferes Verständnis für die Natur zu entwickeln. Durch praktische Erfahrungen lernen sie nicht nur über die verschiedenen Lebenszyklen von Pflanzen, sondern auch über ökologische Zusammenhänge. Diese ganzheitliche Herangehensweise ermöglicht es den Schülerinnen und Schülern, ihr Wissen auf eine realitätsnahe Weise anzuwenden und gleichzeitig ihre Fähigkeiten im Umgang mit digitalen Medien zu verbessern. So wird das Projekt "Pflanzen" zu einer spannenden und lehrreichen Erfahrung für alle Beteiligten.

25. Schulwoche

Wintersportwoche am Hochkar

 

Auch in diesem Jahr haben unsere zweiten und dritten Klassen ihre Wintersportwoche im Skigebiet am Hochkar verbracht. Dieses Mal gab es nicht nur die Möglichkeit zum Skifahren und Snowboarden, sondern auch die Gelegenheit zur Partizipation an einer „Alternativgruppe“.

Die Schülerinnen und Schüler genossen die Chance, neue Freundschaften zu schließen und ihre Fähigkeiten auf der Piste zu verbessern. Am Abend wurden Gruppenaktivitäten veranstaltet, die Kinder tauschten Geschichten aus, spielten Spiele und genossen die gemeinsame Zeit am Kaminfeuer. Dies war eine Gelegenheit, die Kameradschaft und den Teamgeist zu stärken, während sie sich nach einem aufregenden Tag auf der Piste entspannten.

Es war eine Woche voller Spaß, Abenteuer und unvergesslicher Momente, welche die Schülerinnen und Schüler sicherlich noch lange im Herzen tragen werden.

24. Schulwoche

Lernen im Freien und Wiener Eistraum am Rathausplatz

 

Bei frühlingshaften Temperaturen freuen sich die Schülerinnen und Schüler über die Möglichkeit auch im Freien lernen zu können. Dabei können wir dank unserem für die Kinder angepassten Schulareal auch außerhalb des Klassenzimmers unsere differenzierten Unterrichtsmethoden umsetzen.

Die 4. Klassen gingen am Montag bei dem schönen Wetter zum Wiener Eistraum und zeigten uns dort ihre Eislaufkünste.

23. Schulwoche

Semesterstart und Fasching

 

Diese Woche startete nicht nur wieder die Schule, sondern es wurde auch Fasching gefeiert. Gleich zum Semesterstart wurde uns am Montag von Bürgermeister Alfredo Rosenmaier und seinem Team der Stadtgemeinde Ebenfurth der Tag versüßt, indem wir Krapfen und Getränke erhielten – vielen Dank dafür!
Am Dienstag startete unser alljährliches, lustiges und abwechslungsreiches Faschingsfest, bei dem die Schülerinnen und Schüler offensichtlich sehr viel Spaß hatten. Neben der Kinderdisko, dem Gaming Room sowie der Chill-Out Area gab es einen Catwalk, bei dem die Kinder ihre kreativen Kostüme vor einer Jury präsentieren durften. Für die ausgefallensten und lustigsten Kostüme wurden hierbei Preise vergeben.

22. Schulwoche

Außerschulische Lernorte

 

Die Möglichkeit für das außerschulische Lernen im Rahmen von Lehrausgängen wird unseren Schülerinnen und Schülern immer wieder geboten. Die Woche vor den Semesterferien eignete sich hervorragend dafür: Unsere ersten Klassen sowie die Schülerinnen und Schüler des Sportmoduls besuchten die Kunsteislaufbahn in Eisenstadt bzw. den Eislaufplatz in Traiskirchen und verbrachten somit sportliche Stunden am Eis, die 4A war ebenfalls sportlich bzw. schwimmend in der Therme Wien unterwegs. Die Gruppe des Musik- und Kunstmoduls konnte im Rahmen eines interessanten Nachmittags im Haus der Musik in Wien wertvolle Erfahrungen sammeln und unsere zweiten Klassen besuchten das 3D PicArt Museum mit anschließendem Kulturspaziergang durch die Wiener Innenstadt. Die Eindrücke unserer Schülerinnen und Schülern zeigen ganz deutlich: Diese Art, Lernerfahrungen zu machen, gefällt allen besonders gut.

21. Schulwoche

Abwechslungsreicher Schulalltag

 

In der NÖMS Ebenfurth wird stets darauf geachtet, dass der Schulalltag für unsere Schülerinnen und Schüler abwechslungsreich und ansprechend gestaltet ist. Dabei steht vor allem die einmal wöchentlich stattfindende Interessenswerkstatt im Fokus, bei der in den Hauptgegenständen sowie in einer Begabtenförderungsgruppe für diverse Stärken zielgerichtet gefördert sowie gefordert wird. Für zusätzliche Abwechslung sorgen unsere regelmäßig stattfindenden Schulversammlungen, welche beispielsweise diese Woche zum Thema „Nächstenliebe & Hilfsbereitschaft“ von unserer 1B für die gesamte Schulgemeinschaft abgehalten wurde.

 

Was in Zukunft weiterhin Abwechslung und vor allem Modernisierung an unserem Schulstandort garantieren wird, ist das Lehren und Lernen mit sowie durch Künstliche Intelligenz. Wir sind stolz darauf, eine von 100 Schulen in Österreich zu sein, die ausgewählt wurde, um KI zum Lernen und Lehren zu nutzen und in Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule und dem eEducation Austria Netzwerk zu erforschen.

16. Schulwoche

Weihnachtsgrüße

 

In der letzten Schulwoche vor den Weihnachtsferien stand noch so einiges am Programm: Ausflug der zweiten Klassen in die Trampolinhalle SprungArt Wr. Neustadt, Talentecheck im Rahmen der Berufsorientierung der vierten Klassen, die Weihnachtsaufführung unserer Theatergruppe unter der Leitung von Frau Mercan sowie einige Klassen-Weihnachtsfeiern. Somit wurden die wohlverdienten Ferien mit dem Ende dieser Schulwoche eingeläutet!

 

Die Mittelschule Ebenfurth wünscht allen eine besinnliche Zeit, erholsame Ferien sowie einen guten Rutsch in das neue Jahr – wir sehen uns frisch und munter 2024!

15. Schulwoche

Skitag am Stuhleck

 

Am 13.12.2023 fand in Niederösterreich der „GO FOR SKI Schulskitag“ in Kooperation mit den Seilbahnen Österreich bzw. der Wirtschaftskammer Niederösterreich statt. So verbrachten einige schneebegeisterte Schülerinnen und Schüler den Tag skifahrend am Stuhleck. Die Sonne hat sich zwar versteckt, nicht aber die gute Laune und Freude am Wintersport inmitten perfekter Pistenverhältnisse.

14. Schulwoche

Internationale Partnerschaft

 

Im Zuge eines Erasmus-Projektes durften wir letzte Woche unsere polnische Partnerschule aus Grodzisko Dolne bei uns in Ebenfurth begrüßen. Während des Programms wurden Fähigkeiten und Kenntnisse im Bereich Robotik und Coding ausgetauscht. Die Unterhaltung fand dabei auf Englisch statt, unsere Schülerinnen und Schüler meisterten die Kommunikation sowie die Zusammenarbeit bravourös und bescherten den polnischen Austauschschülerinnen und -schülern somit eine aufregende Zeit in Österreich.

Das Projekt ist der Startschuss einer Kooperation, die den Kindern die internationale Vernetzung mit anderen Schülerinnen und Schülern im Rahmen von gegenseitigen Besuchen ermöglichen soll.

Am Dienstag stand das Kennenlernen, die Arbeit mit verschiedenen kleinen Robotik-Elementen und ein gemeinsamer Ausflug ins Technische Museum Wien auf dem Programm. Am Mittwoch wurde uns die Partnerschule näher vorgestellt und es wurde mit Lego-Bausätzen gearbeitet. Zum Abschluss der gemeinsamen Zeit gab es für viele der polnischen Kinder noch das erste Wiener Schnitzel beim Gemeindewirten Ebenfurth.

 

Süße Überraschung am Nikolaustag

 

Wie auch schon in den Jahren zuvor durften sich auch am diesjährigen Nikolaustag unsere Schülerinnen und Schüler über eine süße Überraschung in Form eines Schokonikolos freuen. Ein herzlicher Dank gilt dafür an Frau Büchinger und den Elternverein!

 

13. Schulwoche

Eine ereignisreiche Woche neigt sich dem Ende zu

 

Die jüngsten Mitglieder der MS Ebenfurth, unsere beiden ersten Klassen, versuchten sich in der vergangenen Woche im HipHop im MAEX.wn unter der Leitung von Lisa Salinger. Für die Kinder war diese Tanzeinheit eine absolut coole Erfahrung. Zusätzlich genossen die Schülerinne ein wenig gemeinsame Zeit in der Innenstadt sowie im Medienzentrum NÖ Süd II in Wr. Neustadt.

 

Neben der erfolgreichen Teilnahme des Fußballteams an der Schülerliga der U13, präsentierten sich auch erstmals die Burschen der Schülerliga der U15 in Pernitz. Erfreulich war vor allem das 3:1 gegen Bad Erlach und akzeptabel der sechste Platz von insgesamt neun Mannschaften. Unsere U13 und U15 setzen ihr Training fort und freuen sich bereits auf die nächsten Fußballturniere.

 

Zeitgleich tobten sich die Schülerinnen und Schüler des Sportmoduls beim Badmintonspiel und Kegeln im Landessportzentrum VIVA aus. Auch hierbei kann der nächste Besuch kaum erwartet werden, um noch weitere Sportarten kennenzulernen und auszuprobieren.

11. Schulwoche

In der Weihnachtsbäckerei

 

In der vergangenen Woche stattete die 3C der Bäckerei „Der Mann, der verwöhnt“ in Wien Liesing einen Besuch ab. Dabei erkundeten die Schülerinnen und Schüler das Innere der Bäckerei über die Besuchergalerie, den sogenannten „Brotway“. Aus der Vogelperspektive konnten die Arbeit der Bäckerinnen und Bäcker beobachtet sowie verschiedenste Herstellungsprozesse und Produktionsabläufe – einschließlich und passend zur Vorweihnachtszeit das Backen unterschiedlichster Sorten von Weihnachtskeksen – genauestens mitverfolgt werden. Im Anschluss daran wurde das frische Gebäck bei einer gemeinsamen Jause im Gastraum verkostet. Als Abschluss des Ausfluges wurde auch noch die bereits weihnachtlich geschmückte Wiener Innenstadt rund um den Stephansplatz erkundet.

Für unsere Schülerinnen und Schüler sind Lehrausgänge wie diese immer eine spannende Abwechslung zum Unterrichtsalltag, bei der sie viele lebensnahe Erfahrungen sammeln können.

 

 

10. Schulwoche

Vergessen war gestern

 

Ganz nach dem Motto „Vergessen war gestern!“ fand in dieser Schulwoche ein Workshop für unsere Schülerinnen und Schüler, das gesamte Lehrerkollegium sowie auch für die Eltern statt. Im Rahmen des Gedächtnistrainings unter der Leitung des Gedächtnistrainers Manuel Rothwald wurden auf spannende Art und Weise ganz neue Möglichkeiten entdeckt und Methoden erlernt, wie man die eigene Merkleistung trainieren und verbessern kann.

 

Experimentieren mit Gips als Kunst

 

Im Wahlpflichtfach Musik und Kunst experimentierten die Schülerinnen und Schüler mit Gips als künstlerisches Element. Dabei entstanden außergewöhnliche Gipsmasken, die nach dem Trocknungsvorgang noch bemalt und verziert wurden. Die Freude beim Arbeiten steht den Schülerinnen und Schülern ins Gesicht geschrieben und die Ergebnisse können sich sehen lassen!

8. Schulwoche

Projektorientiertes Lernen

 

Nachdem die ersten Schularbeiten für das Wintersemester vollbracht sind, stehen die Herbstferien vor der Tür. Die Tage unmittelbar davor wurden für fächer- und klassenübergreifende Projekttage in allen Jahrgängen genutzt. So fand in den ersten Klassen ein näheres Kennenlernen nach dem Motto „Soziales Lernen“ statt, in den zweiten Klassen wurde intensiv zum Thema „Gegen Mobbing und Gewalt“ gearbeitet, für die dritten Klassen stand der Einstieg in das umfassende und aufregende Thema „Sexualität und Pubertät“ am Plan und für die vierten Klassen drehte sich alles rund um die Aufklärung über „Alkohol und Drogen“. Die Schülerinnen und Schüler waren begeistert und konnten viele wertvolle Erfahrungen sowie Eindrücke im Zuge dieser projektorientierten Lernform mitnehmen.

 

Das abschließende Highlight dieser Tage bildete der alljährliche Ausflug der gesamten Schule in den Family Park nach St. Margarethen im Burgenland. Großer Dank gilt dafür dem engagierten Elternverein, der auch heuer wieder die Buskosten für diesen Ausflug übernahm.

 

Nun verabschieden wir alle in die wohlverdienten Herbstferien und freuen uns auf ein frisches Durchstarten im November!

7. Schulwoche

Die Interessen stehe im Vordergrund

 

Seit diesem Schuljahr stehen unsere Schülerinnen und Schüler einmal pro Woche vor einer Interessensentscheidung: Im Fach „Interessenswerkstatt“ dürfen die Kinder nach ihren persönlichen Präferenzen wählen, ob sie Basiswissen vermehren oder Expertenwissen vertiefen wollen. Für eine Stunde steht dann klassenübergreifender Interessensunterricht in Deutsch, Mathematik oder Englisch auf dem Programm.

Zudem findet in einer ausgewählten Kleingruppe pro Jahrgang die individuelle Begabtenförderung statt, in der Schülerinnen und Schüler besonderen Potentialen nachgehen können.

Das Ziel dieser Interessenswerkstatt ist es, den Kindern die Möglichkeit zu geben, eigenständige Entscheidungen bezüglich ihrer persönlichen Schwerpunkte zu treffen. Somit übernehmen sie mehr und mehr Verantwortung für das ihr Lernen.

6. Schulwoche

Unsere Schülerinnen und Schüler reden mit!

 

 

In der vergangenen Schulwoche fand die erste von unseren Schülerinnen und Schülern gestaltete Schulversammlung zum Thema „Schule und Kleidung“ statt. Die Religionsgruppe der 3A präsentierte mit der Unterstützung von Frau Postl das Thema in Form einer Modenschau, sodass eine passende und angemessene Kleidung für die Schule im Fokus stand. In Folge dieser Schulversammlung traf die Gemeinschaft der Schülerinnen und Schüler in enger Zusammenarbeit mit dem Kollegium die Entscheidung, eine Styling-Mottowoche zu organisieren. So ist die Mittelschule Ebenfurth demnächst eine Schulwoche lang dazu aufgerufen, sich jeden Tag einem anderen Motto entsprechend zu kleiden. Damit ermöglicht man den Kindern die aktive Beteiligung an der Gestaltung des Schulalltags, was zu einem angenehmen Schulklima führt.

Mit Spannung erwarten wir die Mottowoche und freuen uns auf passende Outfit-Ideen für die Schule!

5. Schulwoche

Abwechslungsreicher Schulalltag

 

 

Obwohl sich die Mittelschule Ebenfurth erst in der fünften Schulwoche befindet, hat sich bereits eine tolle Abwechslung im Schulalltag bemerkbar gemacht. So wird nicht nur der Unterricht vielfältig und modern via iPads gestaltet, sondern auch zusätzliche Aktivitäten im Rahmen der Schule finden bereits statt: Die Kinder der 4B durften beispielsweise die Ausstellung „Superjuden. Jüdische Identität im Fußballstadion“ im Jüdischen Museum Wien verfolgen. Zudem zeigten sich die Burschen der U13-Schülerliga unter der Leitung von Herrn Kraus beim Auftakt in Lanzenkirchen begeistert und motiviert für neue sportliche Herausforderungen.

 

Kooperationspartner HTL Wr. Neustadt im Siegestaumel

 

 

Mitte Juli holte unser Kooperationspartner, die HTL Wr. Neustadt, bereits zum dritten Mal den Gesamtweltcup-Sieg nach Hause. Wir gratulieren dazu herzlich!

 

Lesen Sie den gesamten Artikel auf https://noe.orf.at/stories/3225795/

3. Schulwoche

Mitten im Berufsleben & Eggendorfer Messe

 

In den vergangenen Tagen standen unsere Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen mitten im Berufsleben und konnten im Zuge der berufspraktischen Tage des Berufsorientierungsunterrichts wertvolle Erfahrungen sammeln. Von der Konditorei über das Pflegeheim bis hin zum Kindergarten und diversen technischen sowie handwerklichen Betrieben lernten unsere Schülerinnen und Schüler die verschiedenen Berufe hautnah und vor Ort kennen.

Vielen Dank für all die „Schnuppermöglichkeiten“ in und rund um die Stadtgemeinde Ebenfurth, Stadt Wiener Neustadt und Stadt Wien.

 

Außerdem: In Kooperation mit unseren Partnerschulen, der Volksschule Eggendorf und dem Musikschulverband der Leitha-Steinfeld-Gemeinden war auch die Mittelschule Ebenfurth auf der Eggendorfer Messe am Wochende vertreten. Der vom Kollegium eifrig betriebene Stand war gut besucht und den Interessentinnen und Interessenten wurde somit das schulische Angebot anschaulich präsentiert.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im Herbst 2024!

2. Schulwoche

 

Herzlich Willkommen im neuen Schuljahr

 

Von Beginn an gilt es die Klassengemeinschaft unserer Schülerinnen und Schüler zu stärken.

 

So befanden sich unsere ersten Klassen in dieser Woche im Rahmen einer Exkursion auf der Bowling-Bahn, unsere zweiten Klassen bei einer Rätsel-Rallye in der Stadt Wiener Neustadt und unsere dritten Klassen bei einer Wanderung zur Burgruine Türkensturz.

Zuteilung der ersten Klassen (2023/24)

 

Die Kinder wurden wie folgt zugeteilt:

 

1A

1.Obergeschoß (Direktionsebene)

 

1B

1.Obergeschoß (Direktionsebene)

 

KV: Prof. Rafaela PRIKRYL

 

 

 

KV: Dipl.Päd. Susanne BARTA, M.A.

022

027

028

029

001

031

036

004

005

006

010

011

013

015

016

018

019

038

 

021

023

024

025

026

030

032

002

033

034

035

003

007

008

009

012

014

017

037

Schulbeginn

Montag, 4. September 2023, 9 Uhr

 

Treffpunkt im jeweiligen Klassenraum

Um 8 Uhr findet für alle röm. kath. Kinder der Schulgottesdienst in der Ebenfurther Stadtpfarrkirche statt.